INSIDE_Ludwigsburg

>

=

Konzeption

Konzeption

projektmanagement

Projektmanagement

lab

Studien

marketing

Marketing

cporporate

Corporate Design

grafik

Grafik Print/Online

Workshop

Workshop

...

INSIDE ist ein von FOMENformen inittiertes Projekt.

Fakten

Städte kämpfen zunehmend um Besucher, Unternehmen und eine belebte Innenstadt. Deshalb werden Maßnahmen zur Stärkung und Förderung des Innenstadtlebens immer wichtiger. Hierbei gilt es sich gegenüber den Wettbewerbern hervorzuheben und sich neu zu positionieren.

Ludwigsburg ist eine Stadt mit viel Potenzial. Der Innenstadtkern mit seiner hohen traditionsreichen Unternehmervielfalt und Qualität, in Kombination mit dem Veranstaltungsangebot und dem Barockschloss prägen die Stadt und machen Sie zu einem äußerst attraktiven Standort. Doch was nützen alle diese Potenziale, wenn man diese nicht für sich nutzt? Die große Konkurrenz durch die ständig wachsende Beliebtheit von Einkaufszentren und die damit verbundene Besucherverlagerung aus der Innenstadt in die Shopping Center und den stetig wachsenden Trend des Onlinehandels bieten eine große Angriffsfläche für die Innenstädte. Auch Ludwigsburg hat bereits drei Einkaufszentren.

Auch die umliegenden Städte sollten nicht vernachlässigt werden. Denn auch Stuttgart und Heilbronn zählen durchaus zur Konkurrenz und führen zu einer weiteren Besucherverlagerung in die größeren Städte, da hier vermeintlich eine höhere Vielfalt und Auswahl besteht als in einer Mittelstadt wie Ludwigsburg.

INSIDE ist ein Netzwerk inhabergeführter Unternehmen die sich im Zusammenschluss gemeinsam füreinander und für den Standort Ludwigsburg stark machen.

Fragen und Aussichten

Doch was geschieht nun mit den kleinen, persönlichen und inhabergeführten Läden in der Einkaufsstraße der Innenstadt?

Hier verzeichnet man bereits jetzt einen drastischen Rückgang der Laufkundschaft sowie einen stetigen Inhaberwechsel der Geschäfte. Auch zukünftig wird sich dies mit Sicherheit noch deutlicher bemerkbar machen. So wird es zunehmend immer schwieriger für die Einzelhändler, die Gastronomen, Friseure und andere Dienstleister konkurrenzfähig zu bleiben. Denn die Laufkundschaft bleibt zunehmend fern und geht lieber in die Einkaufszentren oder bestellt gleich online von zuhause aus. Die hohen Mietspiegel, das niedrige Parkplatzangebot und weitere Faktoren in der (ehemaligen) A-Lage tragen ebenfalls dazu bei, dass die Innenstadt langsam aber sicher ausstirbt.

INSIDE soll die Möglichkeit geben, dass die Innenstadtakteure sich gemeinsam für sich und den Einkaufsstandort Ludwigsburg werben und präsentieren.

Antrag beim Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg



Die Bewilligung des Projektes erfolgte im Juli 2014. Hieraus entstand das erste Produkt das nach heutigem Stand in INSIDE_Print umgesetzt wurde.

Kurzbeschreibung (Auszug aus dem Projektantrag):
… Mit INSIDE_Ludwigsburg entsteht eine Plattform, die speziell an die Bedürfnisse der kleinen Einzelhändler, Gastronomen, Frisöre, Wellnessoasen und alles was eine belebte und lebenswerte Innenstadt auch außerhalb großer Einkaufszentren ausmacht, angepasst ist. Es wird nicht gegen diese Entwicklungen angekämpft, jedoch werden durch ein gemeinsames Auftreten Kompetenzen gebündelt, Synergieeffekte genutzt und Ressourcen optimiert, indem man Kunden, Besuchern und Stadttouristen Informationen aus einer Hand zur Verfügung stellt. …

Zu Beginn wurde ein Marketingkonzept zur Stärkung des Einzelhandels in Innenstädten am Beispiel von INSIDE_Ludwigsburg erarbeitet. Hierbei wurden drei vergleichbare Stadtstrukturen als Referenz hinzugezogen um Produkte und Methoden darzustellen die die Innenstädte und Ihre Unternehmer unterstützen sollen.

Um die Beziehungen zwischen den einzelnen Produktbereichen genauer zu verstehen und nachvollziehen zu können findet sich hier das Produktangebot. INSIDE stellt die Plattform und das Markendach des Projektes dar, unter dem alle weiteren Tätigkeiten geführt werden.

In INSIDE_Print sind alle Printmaterialien auszuweisen, die im Rahmen von INSIDE erstellt werden.
So ist hier zunächst die Printausgabe des Magazins INSIDE_Ludwigsburg einzuordnen. Vorwiegend wird mit dem Magazin Imagewerbung für die Akteure betrieben.
Für die Kategorisierung des Produktangebotes bedeutet das, dass die Homepage sowie die Facebook Seite unter dem Produktbereich INSIDE_Digital geführt werden, da es sich um die digitale Erweiterung handelt.
Darüber hinaus ist ein regelmäßiger Austausch innerhalb dieses Netzwerkes geplant. Mit INSIDE_Netzwerk soll sich ein gesonderter Produktbereich etablieren. Ein regelmäßiger Austausch innerhalb des Netzwerkes hat zum Zweck, sich gegenseitig zu vernetzen und Erfahrungen auszutauschen. Dabei geht es auch darum, sich untereinander besser kennenzulernen, so dass die Unternehmen sich gegenseitig weiter empfehlen können.

 

INSIDE the Cloud

 

Die Basis und „Think Tank“ der Plattform INSIDE ist der Bereich INSIDE_Lab. Hier werden Studien, Befragungen und Analysen zur Entwicklung des Einzelhandels und Dienstleistungsbereich in Innenstädten durchgeführt, um die Aktualität für die weiteren Produktbereiche zu gewährleisten und Tendenzen rechtzeitig zu erkennen. Ferner sind weitere Abschlussarbeiten in Planung, wobei die daraus gewonnenen Informationen in die anderen Bereiche mit einfließen können und zur Themenfindung der künftigen Ausgaben von INSIDE_Ludwigsburg dienen.

Um die Zusammenhänge noch einmal zu verdeutlichen, ergibt sich folgendes Produktangebot:

Unter der Plattform INSIDE und INSIDE_Lab als Sonderbereich gibt es drei spezialisierte Breiche: INSIDE_Print, INSIDE_Digital und INSIDE_Netzwerk. Alle drei Bereiche sind einzeln zu betrachten, aber stehen in enger Beziehung zueinander.

INSIDE_Lab

Unsere LAB erarbeitet Studien zu den Themen Handel und Innenstadt Entwicklung.

SCORING-MODELL
VISIONEN FÜR DEN HANDEL
ATTRAKTIVITÄT DES EINZELHANDELS

INSIDE_Digital

INSIDE_Print